Dell XPS 15 9570-0330 Laptop, 15,6″, Touch, Ultra HD, Intel® CoreTM i7-8750H Prozessor (2,2 GHz), Microsoft Windows, 16GB RAM

By | September 15, 2019
Dell XPS 15 9570-0330 Laptop, 15,6

– Intel Core i7-8750H Prozessor (bis zu 4,1 GHz) 39,6 cm (15,6″) Ultra-HD 16:9 Touch LED Display (glänzend), Webcam 16 GB RAM , 512 GB SSD, Fingerprint NVIDIA GeForce GTX 1050Ti Grafik (4096 MB), HDMI, Thunderbolt 3, USB 3 Windows 10 Home 64 Bit, Akkulaufzeit bis 11 h, 1,8 kg Das 39.6 cm (15.6) XPS-Notebook, dass ein außergewöhnliches Seherlebnis und ein atemberaubendes Design bietet, damit es Ihnen nie langweilig wird.

  • 4K Ultra HD Monitor mit 39,6 cm (15.6 Zoll) Bildschirmdiagonale
  • Auflösung: 3840 x 2160 Pixel
  • Prozessorfamilie: Intel Core i7 der achten Generation

Dell XPS 15 9570-0330 Laptop, 15,6″, Touch, Ultra HD, Intel® CoreTM i7-8750H Prozessor (2,2 GHz), Microsoft Windows, 16GB RAM mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 1.999,00

Angebotspreis:

2 thoughts on “Dell XPS 15 9570-0330 Laptop, 15,6″, Touch, Ultra HD, Intel® CoreTM i7-8750H Prozessor (2,2 GHz), Microsoft Windows, 16GB RAM

  1. Anonymous
    119 von 120 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Evolution statt Revolution. Insgesamt ein hervorragendes Gerät mit kleinen für Dell typischen Makeln., 22. Juni 2018
    Von 
    MBV & IEP

    Rezension bezieht sich auf: Dell XPS 15 9570-0330 Laptop, 15,6″, Touch, Ultra HD, Intel® CoreTM i7-8750H Prozessor (2,2 GHz), Microsoft Windows, 16GB RAM (Personal Computers)

    Eines der besten, wenn nicht das beste Notebook dieser Klasse. Würde fünf Sterne für das Notebook geben. Einen Stern Abzug, da man es evtl. öfters tauschen muss und sollte, bis man ein Mängelfreies Gerät erhält. Dell ist hier immerhin sehr kulant. Dennoch könnte man sich diesen Aufwand mit entsprechender Qualitätssicherung sparen und direkt fünf Sterne ergattern.

    Habe die Version XPS15 9570 mit 8750H, 16/512GB, Geforce 1050Ti und FHD getestet. Größtenteils sollte dies jedoch übereinstimmen, weshalb ich es auch hier einfüge und um Kommentare erweitere. Zudem besaß ich bereits ein XPS 15 9560 in ähnlicher Konfiguration, für welches ich ein Angebot erhielt es einzusenden und gegen ein neueres Modell zu tauschen. Nachfolgend meine Eindrücke, Vergleiche und Empfehlungen.

    Am Design hat sich nichts Größeres verändert, was aber kein Nachteil ist. Die Leistung ist und die Akkulaufzeit ist hervorragend. Die Verarbeitung des Gehäuses ist (meistens) hervorragend. Die Lautstärke hat sich zumindest im Office Betrieb deutlich verbessert und ist angenehm. Für Studium, Office Multimedia und gelegentliches Gaming sowie Rendering eine gute Wahl. Es arbeitet jedoch noch nicht ganz stabil. Dies ist jedoch das jährliche Spiel bis alle Probleme durch Updates und Revisionen behoben sind. Ich würde in der Regel eher drei evtl. auch bis zu sechs Monate nach Marktstart warten, wenn man damit ein Problem hat. Danach sollte dies behoben sein. (Betrifft Elektronik also auch andere Notebooks, Smartphones etc. aber allgemein.)

    Generell ist es meines Erachtens eine Verbesserung zum 2017er Modell und dort wo dieses hätte sein sollen. Nicht nur CPU, RAM und GPU wurden etwas verbessert: Chipsatz und Mainboard erhalten erste wirkliche Updates nach 2016. Auch Anschlüsse wie HDMI (2.0a statt 1.4), Thunderbolt (4 PCIe 3.0 Lanes statt 2), etc. sowie SSDs (64Layer 3D NAND) wurde dem Stand der Zeit angepasst. Zudem weitere kleinere Details wie Fingerprint, Kamera, VRMs, etc. welche leicht verbessert wurden.

    Pro
    —————————————————————————————————————————————————————————————-

    – CPU: Durch weiter verbesserte Fertigungstechnik nun im Office betrieb etwas sparsamer und leiser. Unter Belastung ist selbst der i5 nochmals schneller als der Vorgänger i7 7700HQ. Für Gaming sollten aktuell noch vier Kerne im 8300H ausreichen, da hier ohnehin eher die GPU limitiert. Der getestete 6-Kerner 8750H ist eine Waffe und meistert alle Tätigkeiten zufriedenstellend. Vor allem bei spezialisierten Anwendungen spielt er die Vorteile gegenüber den 4-Kernern aus, ist aber auch bei Teilbelastung der Kerne oder Gaming durch einen höheren Boost schneller als die 4-Kerner. Unter Teillast ist auch dieser relativ sparsam. Unter Belastung scheint er allerdings ordentlich Leistung zu ziehen – deutlich mehr als die 4-Kerner. Auch was die Temperaturen angeht sollte es keinen Spielraum nach oben mehr geben. (Evtl. bessere Wärmeleitpaste + Untervolting + Pads auf die VRMs wie beim Vorgänger)

    Es gäbe noch die Option auf den 8950H. Dieser hat mehr Cache (9 vs 12MB L3) und kann höher takten. Dies ist aber wohl eher theoretischer Natur. Im Dell XPS wird dies nicht ausgenutzt werden können, da die Temperatur hier limitiert. Die Vorteile der zusätzlichen 300 EUR werden sich im Schnitt einstelligen, mit Glück im niederen zweistelligen Bereich bewegen. Diese CPU lohnt sich nur in dickeren Workstations und Gamingnotebooks die die Wärme auch abführen können.

    – 16GB RAM sind aktuell perfekt. Sie reichen in der Regel für nahezu alle Tätigkeiten ohne das Budget zu sprengen. 32GB sind nur wirklichen Powerusern zu empfehlen. 8GB würden vielen auch ausreichen ohne zu sehr zu limitieren, ich persönlich bevorzuge aber etwas mehr Spielraum. Der Arbeitsspeicher ist nun mit 2667 Mhz getaktet. Sollte aber keinen großen Unterschied machen, sofern man nicht spezielle Szenarien nutzt die durch Speicherbandbreite limitiert sind. Zumindest spürbar. Messbar ist dieser natürlich.

    – Akkulaufzeit. Eines der besten Notebooks in dieser Klasse. Der neue Chipsatz wird nun in 14nm statt 22nm gefertigt. Zusammen mit neuen Stromsparmechanismen und der effizienteren CPU etc. verlängert dies die Laufzeit des Notebooks nochmals Spürbar. Durch den 97Wh Akku der nahe des regulatorischen Limits von 99Wh ist, ist dies ein wahrer Dauerläufer. Beim UHD Modell würde ich mit ca. 1-3h weniger rechnen als beim FHD Modell, welches sich (bei gemäßigter Nutzung) gut zwischen 8-12h gemäßigter Einsatz schlägt und damit einen Arbeits-/Unitag überleben sollte.

    – Da ich das FHD Modell getestet habe, kann ich nicht viel zum Display sagen. Das FHD Display ist sehr gut und wer nicht unbedingt Bildbearbeitung betreibt, UHD in Filmen nutzt oder den Treppenstufeneffekt erkennt, kann sich das UHD sparen. Dell verspricht nochmals…

    Weitere Informationen

  2. Anonymous
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Do not buy this model if you are youtuber, 16. Juli 2019
    Von 
    ibrahim

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Dell XPS 15 9570-0330 Laptop, 15,6″, Touch, Ultra HD, Intel® CoreTM i7-8750H Prozessor (2,2 GHz), Microsoft Windows, 16GB RAM (Personal Computers)
    This laptop has 2 fans, 1 for cpu and 1 for gpu. When you do a skype call, screen recording, video editing, any application which needs gpu the second fan will start to work and make noise. This is issue with design. When I try to record my voice fan noise is recorded too. I am really regret to buy this laptop model. Already talked to DELL technical service. Nothing to do. So do not buy if you want to use for editing, recording. It was the main reason to pay 2.000euro for a laptop just for being youtuber, editing, recording. Now laptop is useless, lay on my desk.

Comments are closed.