Samsung Galaxy Book W728 30,44 cm (12 Zoll) LTE Convertible Tablet PC (Intel Core i5 7200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel HD 620, Windows 10 Pro) silber

By | January 4, 2018
Samsung Galaxy Book W728 30,44 cm (12 Zoll) LTE Convertible Tablet PC (Intel Core i5 7200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel HD 620, Windows 10 Pro) silber

SAMSUNG W728 Galaxy Book 30,5cm 12 Zoll LTE black

  • Prozessor: Intel Core i5-Prozessor der 7. Generation
  • Besonderheiten: Super AMOLED-Display, 2.160 x 1.440 Pixel
  • Akku: 11 Stunden Akkulaufzeit, 5.070 mAh, 39, 04 Wh
  • Abmessungen: 291, 3 mm x 199, 8 mm x 7, 4 mm; USB-Version: 2x USB 3.1 (Typ-C)
  • Lieferumfang: Samsung SM-W728 30, 44 cm (12 Zoll) Notebook, silber

Samsung Galaxy Book W728 30,44 cm (12 Zoll) LTE Convertible Tablet PC (Intel Core i5 7200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel HD 620, Windows 10 Pro) silber mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 1.515,00

Angebotspreis: EUR 1.470,00

3 thoughts on “Samsung Galaxy Book W728 30,44 cm (12 Zoll) LTE Convertible Tablet PC (Intel Core i5 7200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel HD 620, Windows 10 Pro) silber

  1. Thomas H.
    19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Tablet, Laptop – Beides oder gar keines?, 22. August 2017
    Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy Book W728 30,44 cm (12 Zoll) LTE Convertible Tablet PC (Intel Core i5 7200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel HD 620, Windows 10 Pro) silber (Personal Computers)

    Seit 4 Wochen nutze ich nun das Galaxy Book. Ich habe hohe Anforderungen an meinen Rechner und daher war ich sehr gespannt zu sehen, ob und was genau das Gerät kann.
    Das Galaxy Book darf ich dank Samsung/TheInsiders unter dem Hashtag #insidersgalaxybook testen.
    Dennoch soll ein Test die Wahrheit widerspiegeln. Und das ist mir sehr wichtig. Da ich aktuell auch auf der Suche nach einem solchen Convertible war, passte das Timing doch recht gut. Da ich neben meinem Beruf in Präsenzunterricht studiere, werde daher neben dem Business und Freizeitansprüchen, auch besonders auf die Verwendbarkeit in der Uni eingehen.

    1.: Verpackung und Inhalt
    Wer vllt schon die Handys von Samsung gekauft und/oder ausgepackt hat, erkennt hier parallelen. Zu mindestens seit dem Galaxy S7. Das Galaxy Book kommt ein einer einfachen, schnörkelfreien, schwarzen, fast unauffälligen Verpackung. Deckel ab und das erste, was einen hier anlächelt, ist das Tablet selbst. Schön eingepackt in einer Art “Vliestasche” (Die ist aber wirklich Dünn – ich habe es nicht getestet, aber ich denke nicht, das die Tasche lange durchhalten würde). Darunter befindet sich schon das Tastatur-Cover (übrigens mit beleuchteten Tasten!), noch weiter unten befindet sich das Ladegerät inkl. einem ca. 2 Meter langen USB-C Kabel.
    Im Weiteren befinden sich hier noch der SPen inkl. eins Sets Ersatzspitzen, sowie eine Art “Lasche” in welcher der SPen bei Nicht-Nutzung eingehängt werden kann.
    Diese Lasche ist von der Verarbeitung her das einzige Negative, was ich anführen könnte. Denn: Die Lasche muss nach abziehen der Trägerfolie, an das Cover angeklebt werden. Bisher hält diese überraschend gut bei mir und zeigt keine Ablösungserscheinungen. Aber ich bin dennoch ein wenig vorsichtig – man könnte sagen, ich würde dieser Lösung nicht 100%ig trauen.
    Ansonsten ist das Galaxy Book tadellos verarbeitet. Das Gehäuse aus Aluminium hat keinerlei scharfe Kanten, es gibt keine störenden oder spürbaren Kanten. Gleiches Gilt für das Tastatur-Cover. Angenehmer Tastenhub und ein vergleichsweise großes Touchpad (11cm in der Diagonalen. WOW!)!

    2.: Ersteinrichtung und Features des SPen
    Die erste Einrichtung geht locker von der Hand – Es handelt sich ja hierbei um das altbekannten Windows 10 Pro. Auf den ersten Blick erinnert nichts an Samsung. Schon mal gar nicht wenn man ein Microsoft-Konto einrichtet und das Design synchronisieren lasst. Dann erscheinen nicht einmal die Samsung-eigenen Wallpaper im Hintergrund.
    Aber 1-2 Sachen packt Samsung dann doch noch hinzu: Einige Apps wie z.B. ein Zeichenprogramm (Sketchbook) oder ein Notizprogramm (Samsung Notes) sind vorinstalliert, dazu kommt ein Programm für „spezielle Samsungeinstellungen“. In diesem Programm kann das Verhalten des SPed bzw. die Aktionen für den Button auf dem SPen oder die Farbeinstellungen des AMOLED-Displays eingestellt werden.
    Als Besonderheit gibt Samsung dem Galaxy Book auch noch eine Art Schnellstartfunktion für den SPen mit. Ähnlich wie bei den Note-Geräten von Samsung öffnet sich bei Druck auf den Button den SPen ein seitliches Menü mit den Optionen Notizen zu erstellen oder einzusehen, Bereiche des Bildschirmes als Bild zu kopieren oder direkt auf dem Screenshot zu zeichnen. Ähnliche Funktionen bietet auch das Menü „Windows-Ink“ welches sich auf Wunsch auch mit dem Stift öffnen lässt, aber Samsung bietet hier meiner Meinung nach das bessere Gesamtkonzept, wenn man viel mit Notizen arbeitet.
    Der SPen selbst hat eine ordentliche Größe, durchaus vergleichbar mit einem Kugelschreiber – nur seitlich abgeflachter. Mir liegt der Stift gut in der Hand und ich habe keine Bedenken länger damit zu arbeiten. Dazu erkennt der SPen 4096 Druckstufen, sowie seine absolute Lage zum Display. Der Stift erkennt tatsächlich, in welchem Winkel er zum Display gehalten wird. Bestimmt sehr interessant für Grafiker.

    3.: Leistung und Performance
    Wer plant sich das Galaxy Book in der 12“ Variante zu kaufen, der will damit auch ordentlich und vor allem ohne Verzögerungen arbeiten. Ich habe hier das Gerät mit 256GB SSD und 8GB Ram, sowie LTE Modem. Allen Galaxy Book 12 gemein ist der Prozessor: Ein aktueller, 4k-fähiger Intel Core i5-7200U der siebten Generation zusammen mit der Intel HD Graphics 620 Grafikeinheit.
    Lange Produktbezeichnung, aber zusammengefast: Hier werkelt ein i5 neuster Generation mit einem Takt von 2,50GHz (Im Turbo mit 3,1 GHz) mit 2 Kernen (Bzw. 4 durch Hyperthreading). Und: Das Arbeiten geht entsprechend Flott.
    In der Praxis bedeutet das: Ich konnte das Tablet im Alltag bisher nicht zu Rucklern, Hängern oder Wartezeiten bringen. Word, Excel, Acrobat-Reader und er Browser…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Jenny Pollehn
    29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Leistungsstark mit vielen Feautures, 17. August 2017
    Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy Book W728 30,44 cm (12 Zoll) LTE Convertible Tablet PC (Intel Core i5 7200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel HD 620, Windows 10 Pro) silber (Personal Computers)
    Zur Zeit teste ich das Samsung Galaxy Book 12 Zoll LTE (SM-W728).

    Als langjähriger Technikfan bin ich kein Spezialist aber auch keine Niete was den Umgang mit Tablets oder Laptops angeht. Sehr angesprochen hat mich an dem Samsung Galaxy Book, dass ich es als Tablet für den täglichen Gebrauch und als Laptop für den speziellen Gebrauch nutzen kann. So lassen sich bspw. Schriftformulare, wie wohl jeder weis, schlecht am Tablet verfassen und so ist das abrufen der Kontoauszüge deutlich schneller am Tablet, als an einem Laptop der im Regelfall erst hochgefahren werden muss. Durch die Kombination müssen keine zwei Geräte angeschafft und rumgetragen werden. Der switch Vorgang ist sehr schnell und einfach. So setzte ich das Samsung Galaxy Book, dank der Magnetleiste einfach auf die Tastatur und switche automatisch (wenn eingestellt) in den „Laptopmodus“, also der Windows10 Ebene. Die Magnetleiste finde ich sehr vorteilhaft. Sie ist sehr stark und bringt am Gerät keine Langzeitschäden, wie von Konkurrenz Produkten bekannt, mit sich. Das Design wirkt edel und verleiht einen qualitativen Eindruck. Das 12 Zoll Super Amoled-Display bietet dem Nutzer ein gestochen scharfes Bild, wodurch auch das schauen von Filmen freude bereitet. Bei der Nutzung im Freien spiegelt der Display auf dem ersten Blick stark, erstaunlicherweise stört dies aber bei der Nutzung nicht weiter. Auch die integrierten Lautsprecher lassen sich nicht lumpen. Die Hauptkamera mit ihren 13MP ist gut aber nicht perfekt. Hierzu zieht man leider oft den Vergleich zu aktuellen Smartphones heran. Der hochsensible S Pen ist perfekt umgegesetzt. Die Präzision des Stiftes ist echt weltklasse, so dass ich ihn nur nutze, womit ich überhaupt nicht gerechnet habe. Die bis jetzt von mir getesteten Pens wiesen immer wieder Störungen auf und ermöglichten so keinen Bediener freundlichen Umgang. Für den S Pen ist im Lieferumfang zusätzlich eine Halterung enthalten, welche die Arbeit mit ihm noch einmal praktikabler gestaltet. Die Akkulaufzeit bei normaler als auch intensiver Nutzung ist im Vergleich zu anderen Geräten sehr gut. Bei normaler Nutzung schafft das Samsung Galaxy Book ca. 8 Stunden und bei intensiverer Nutzung bis zu 5 Stunden. Auch bei der Ladedauer gibt es nichts zu bemängeln. Durch das mitgelieferte dünne Kabel ist ein handlicher Umgang gegeben. Dank der LTE Version, der flachen Tastatur sowie dem fliegen Gewicht ist das Samsung Galaxy Book insbesondere für Aktivitäten außerhalb optimal. Bei einen von mir durchgeführten Leistungstest mit dem Programm PCMARK’10 erzielte das Samsung Galaxy Book ein sehr zufrieden stellendes Ergebnis. Die einzelnen Ergebnisse können den Bildern entnommen werden.

    Nicht alles ist Gold was glänzt. Ich komme nun auf einige Dinge zu Sprechen welche mir wenig bis gar nicht zusagen. Skeptisch bin ich nach wie vor bei der Akkutemperatur im Ladezustand während der Nutzung. Ich habe mich doch sehr erschrocken wie heiß der Akku wird. Farbalternativen für die Tastatur, wodurch das Samsung Galaxy Book einen individuellen Hauch mit sich bringen würde, werden leider nicht geboten. Die Nutzung von Samsung Flow, was mich ebenfalls sehr reizte, setzt leider ein Samsung Gerät voraus. So wird mir als freier Nutzer keine offizielle Alternative geboten. Auch das Microsoft Office Paket hätte ich mir bei diesem stolzen Preis als Gratis Software erhofft.

    Im Allgemeinen ist es ein empfehlenswertes, leistungsstarkes Gerät welches speziell für Studenten, Pendler oder andere Personen, welche viel unterwegs sind, geeignet ist. Aber auch tägliche zuhause nutzende Nutzer, wie ich, werden dank der Tablet-Laptop Kombi, dem gestochen scharfen Display und den vielen weiteren gut abschneidenden Features auf keinen Fall enttäuscht.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Didiana
    7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Top!, 10. September 2017
    Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy Book W728 30,44 cm (12 Zoll) LTE Convertible Tablet PC (Intel Core i5 7200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel HD 620, Windows 10 Pro) silber (Personal Computers)
    Als erstes habe ich alle Teile einzeln ausgepackt und sofort das Gefühl gehabt ein wirklich wertvolles Produkt in den Händen zu halten. Das Galaxy Book 12″ LTE sieht einfach toll aus, die abgerundeten Ecken, die Verarbeitung, das Material einfach alles machen es optisch sehr ansprechend. Auch die Tastatur, sowie der Stift und alle weiteren Einzelteile machen optisch einen hochwertigen, sehr ansprechenden Eindruck. Aber nicht nur optisch, auch haptisch fühlt sich das Galaxy Book 12″ LTE ausgezeichnet an! Mit einem Gewicht von Gewicht von 1.186 Gramm ist es zudem ein richtiges Fliegengewicht, das leicht in der Hand liegt.
    Der Touchscreen hat mich sofort überzeugt, er funktioniert sehr genau und präzise. Vor allem das Arbeiten mit dem Stift, welcher im Lieferumfang enthalten ist macht enormen Spaß. Es lassen sich nicht nur Texte schreiben sondern auch kinderleicht Zeichnungen erstellen. Auch in Photoshop funktioniert das Arbeiten, Zeichnen und Bearbeiten wunderbar und kinderleicht. Als würde man auf einem Zeichenblock aber digital arbeiten ich bin begeistert.
    Auch die mitgelieferte Tastatur, welche zugleich als Schutzhülle dient fühlt sich toll an. Ich mag das Material aus dem sie gefertigt ist, es lässt sich wunderbar mit ihr schreiben. Besonders toll ist, dass bei schlechten Lichtverhältnissen die Tasten beleuchtet werden! Gerade wenn man Abends auf dem Sofa liegt ist das richtig toll!
    Das Galaxy Book hat sehr wenige Anschlüsse, was ich persönlich aber nicht dramatisch finde. Es befinden sich zwei USB Anschlüsse und einen Headset-Anschluss. Zudem gibt es einen Speicherkartenleser für microSD Karten. Die USB Anschlüsse genügen für meine Anforderungen vollkommen, allerdings besitze ich auch einige Adapter für z.b. hdmi.
    Zudem kann man mit dem Galaxy dank LTE und schnellem WLAN-ac, sowie Bluetooth Daten bequemer als über anderweitige Anschlüsse übertragen und oder schnell im Netz surfen.
    Das Display hat mit seinen 12 Zoll die genau richtige Größe für mich, es ist nicht zu klein und man kann bestens bequem damit arbeiten und es ist auch nicht zu groß, so dass es sehr transportabel ist.
    Mit 2160×1440 Bildpunkten und dem Display mit AMOLED-Technik ergibt sich eine schöne scharfe Bildwiedergabe. Ich finde dass das Display Bilder, Fotos und Videos eins a wiedergibt und sie einfach toll ausschauen. Lediglich die Farbtreue scheint nicht hundertprozentig zu sein, eine Farbkalibrierung ist so weit ich weiß leider auch nicht möglich. Da ich viel mit Photoshop arbeite fällt mir das persönlich natürlich etwas eher auf, aber für jeden anderen dürfte dieser Punkt weniger störend sein.
    Das Samsung Galaxy Book ist richtig richtig flott. Auch anspruchsvolle Software wie Photoshop läuft auf dem Gerät problemlos und ohne große Abstürze oder Hänger. Da ein Core i5-7200U Prozessor, sowie 8 GB Arbeitsspeicher, sowie eine SSD Festplatte verbaut sind ist das aber auch kein Wunder. In dem Punkt habe ich nichts anderes erwartet, freue mich aber natürlich sehr, dass die Kombination aus einem schnellen Rechner sowie Touchscreen so schnell und einwandfrei läuft und funktioniert.
    Ich habe das Gerät als sehr leise empfunden, auch wenn ich es unter Volllast genutzt habe.
    Hier hatte ich das Gefühl, dass es nach längerer Verwendung an der Unterseite schon recht warm geworden ist. Als störend habe ich das nicht empfunden, da ich vorzugsweise am Schreibtisch gearbeitet habe. Beim Filme gucken habe ich es dann auch lieber auf einer anderen Oberfläche abgestellt und in den seltensten Fällen auf dem Schoss genutzt.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Comments are closed.