Razer Core X Externes Grafikkarten Gehäuse mit Thunderbolt 3 für Windows 10 and Mac Laptops, Schwarz

By | February 11, 2019
Razer Core X Externes Grafikkarten Gehäuse mit Thunderbolt 3 für Windows 10 and Mac Laptops, Schwarz

-Externes Grafikkartengehäuse mit Thunderbolt 3
-Unterstützt PCIe-Desktop-Grafikkarten
-Plug and Play mit kompatiblen Grafikkarten

  • Unterstützung von PCIe-Desktop-Grafikkarten für Performance auf Desktop-Niveau
  • Plug and Play für maximalen Komfort
  • Thunderbolt 3-Verbindung für schnelle Geschwindigkeiten von bis zu 40 Gbit/s
  • Unterstützung für PCIe-Desktop-Grafikkarten in voller Länge mit bis zu 3 Steckplätzen; Grafikkarten separat erhältlich
  • Leistungsstarkes 650W ATX-Netzteil mit extra 100W Anschluss zum Aufladen deines Laptops

Razer Core X Externes Grafikkarten Gehäuse mit Thunderbolt 3 für Windows 10 and Mac Laptops, Schwarz mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 299,99

Angebotspreis: EUR 299,99

3 thoughts on “Razer Core X Externes Grafikkarten Gehäuse mit Thunderbolt 3 für Windows 10 and Mac Laptops, Schwarz

  1. Anonymous
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    längeres Kabel nötig und etwas Bastelei, 22. Oktober 2018
    Von 
    rocknrollqueen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Razer Core X Externes Grafikkarten Gehäuse mit Thunderbolt 3 für Windows 10 and Mac Laptops, Schwarz (Zubehör)
    Zu erst: Ein 50 cm langes Kabel mitzuliefern ist eigentlich eine Frechheit. Dieses wird nur in den wenigsten Fällen ausreichen und gerade bei der Benutzung mit einem Notebook das auf dem Schreibtisch stehen soll definitiv zu kurz.
    Dafür gebe ich einen Stern Abzug.
    Den anderen Stern Abzug gibt es für die etwas umständliche Installation.

    Inzwischen tut das Gerät aber seinen Dienst.

  2. Anonymous
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Razer Core X am Mac Mini funktioniert einwandfrei, 23. Januar 2019
    Von 
    Djerun

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Razer Core X Externes Grafikkarten Gehäuse mit Thunderbolt 3 für Windows 10 and Mac Laptops, Schwarz (Zubehör)
    Angeschlossen an einem Mac Mini 2018, plug & play. Betreibe eine Vega 64 mit dem Razer Core X. Im Betrieb ist der Lüfter hörbar, aber erträglich und nach meinem Dafürhalten nicht lästig. Für mich hat sich die Anschaffung gelohnt, nun kann man bei Bedarf ein GraKa Upgrade durchführen. Verarbeitung ist top, Handhabung simpel, Karte einstecken, Stecker rein und fertig.
  3. Anonymous
    20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Für Macs geeignet!, 11. Dezember 2018
    Von 
    Martin Blank (Buch)

    Rezension bezieht sich auf: Razer Core X Externes Grafikkarten Gehäuse mit Thunderbolt 3 für Windows 10 and Mac Laptops, Schwarz (Zubehör)
    Ich habe mir kurz nach seiner Vorstellung den neuen Mac mini (Late 2018) als Ersatz für meinen 2013er MacPro bestellt.
    Der mac mini ist zwar leiser und sehr schnell, jedoch hat er nur die integrierte Intel UHD 630 Grafikeinhheit
    Für Verstärkung sorgt jetzt diese externe GPU.

    Meine Zielsetzung war: Schnelle 4K Bildverarbeitung. Mehrere Bildschirme anzuschließen und 5.1 bzw. 7.1 Kinosound an den Verstärker zu schicken. Sowie Zukunftssicherheit durch einfache Erweiterbarkeit.

    Ich habe mich für die Razer aufgrund des soliden Gehäuses, des einfachen Einbaus und natürlich des günstigen Preises entschieden. Zur Diskussion stand auch die Blackmagic eGPU. Diese kann man jedoch nicht mit einer anderen Grafikkarte aufrüsten und der Preis ist viel zu hoch – auch wenn sie einige andere Anschlüsse mitbringt.

    Die Box wird extrem gut verpackt geliefert. Natürlich fällt sie im Vergleich zum Mac mini viel größer aus. Zumindest sieht sie wertig aus, ist extrem solide (Metall) und läuft seit dem neuen System 10.14 (Mac OS Mojave) problemlos und stabil. Ich habe eine AMD Radeon 580 verbaut, da die Treiberunterstützung seitens Apple nur bei AMD nativ gegeben ist. NVidia wäre mir lieber gewesen, aber davon würde ich aufgrund der fehlenden Unterstützung durch Apple abraten.

    Der Einbau ist kinderleicht und kein Schraubenzieher notwendig. Einzig den Hebel um 90Grad drehen und die Box herausziehen. Die Schraube mit der Hand aufdrehen, die Grafikkarte einsetzen und mit der Schraube wieder fixieren.
    Das ist perfekt! Entwickler bei Apple: Nehmt Euch ein Beispiel!

    Die eGPU wird wie zuvor erwähnt unter Mojave (10.14) sofort erkannt. Mein 43″ LG Bildsschirm ist direkt an die AMD Radeon in der eGPU via DisplayPort angeschlossen. Zusätzlich betreibe ich einen Beamer mittels einem externen Verstärker am HDMI-Ausgang der Radeon. Leider hat der neue Mac mini ja keinen optischen Ausgang mehr. Dies kompensiert mir jetzt die Radeon 580. Via HDMI wird sowohl das Bild, als auch der Mehrkanalton problemlos an den Verstärker geschickt. Einzig das Umschalten erzeugt ein mehrmaliges Flackern und nach dem Abschalten des Beamers wird der Monitor auf eine sehr niedrige Auflösung zurückgestellt und muss wieder in den Systemeinstellungen auf die hohe Auflösung eingestellt werden. Aber damit lässt sich leben.

    Der Geräuschpegel bleibt erfreulich niedrig. Die eGPU ist in einem stillen Raum leise hörbar. Da der mac mini allerdings so gut wie kein Geräusch verursacht bemerkt man sie schon etwas. Es stört mich nicht. Empfindsame Zeitgenossen könnten sich daran stören. Ich denke, beim Spielen wird die Grafikkarte sicher auch stark lüften und dann entsprechend stark rauschen.

    Einzig die durch die Thunderbolt 3 Technologie kurzen Kabellängen sind echt nervig.
    Das 50cm Kabel ist leider ein notwendiges Übel. Die schlechten Rezessionen bzgl. der Kabellänge kann ich nicht nachvollziehen. Dafür kann der Hersteller nichts! Das ist der Technik geschuldet. Um die volle Bandbreite zu erhalten, muss man ein sehr kurzes Kabel verwenden. Ich habe mir trotz allem zumindest das 80cm Kabel von Apple bestellt und hoffe darauf, dass es aktiv ist und ich nicht viel Leistung verliere. Ich werde das noch mit Geekbench testen, sobald mein Kabel geliefert wird. Leider fehlen mir hier die Erfahrungswerte.

    FAZIT: Die Razer eGPU ausgestattet mit einer AMD Grafikkarte funktioniert wunderbar mit Mac OS 10.14, ist kostengünstig und zukunftssicher. Zudem erhält man nebenbei die fehlenden optischen Ausgänge via HDMI.

Comments are closed.