iiyama G-Master Black Hawk G2530HSU-B1 62,23 cm (24,5 Zoll) Gaming Monitor (VGA, HDMI, DisplayPort, USB 2.0, 1ms Reaktionszeit, FreeSync) Schwarz

By | July 11, 2018
iiyama G-Master Black Hawk G2530HSU-B1 62,23 cm (24,5 Zoll) Gaming Monitor (VGA, HDMI, DisplayPort, USB 2.0, 1ms Reaktionszeit, FreeSync) Schwarz

Bildschirmdiagonale: 62,2 cm (24.5 Zoll), Helligkeit: 250 cd/m², Bildschirmauflösung: 1920 x 1080 Pixel. USB-Hub-Version: USB 2.0, USB-Upstream-Porttyp: USB Type-B, Kopfhörer-Konnektivität: 3,5 mm. RMS-Leistung: 4 W. Produktfarbe: Schwarz. Kabelsperre-Slo

Energiewerte
Energie-Effizienzklasse : A+
Leistungsaufnahme im Ein-Zustand : 20 Watt
Stromverbrauch (jährlich) : 29kWh
Sichtbare Bilddiagonale: 62cm AC Eingangsfrequenz : 50/60 Hz
AC Eingangsspannung : 100-240 V

<

  • PHYSIKALISCHE AUFLÖSUNG Full HD 1080p, 1920 x 1080 pixels
  • Die AMD FreeSyncTM Technologie macht Schluss mitabgehackten Spielverläufen und Bildschirm-Tearing, sie lieferteine flüssige artefaktfreie Performance bei praktisch jederBildrate.
  • Die schnelle Reaktionszeit ist der Schlüssel zu einem ultraangenehmen Spielerlebnis. Geisterbilder und Unschärfewerden reduziert, der Anwender erhält ein einzigartigesSpielerlebnis.
  • SIGNALEINGANG HDMI, DisplayPort, VGA

iiyama G-Master Black Hawk G2530HSU-B1 62,23 cm (24,5 Zoll) Gaming Monitor (VGA, HDMI, DisplayPort, USB 2.0, 1ms Reaktionszeit, FreeSync) Schwarz mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 137,99

Angebotspreis: EUR 139,90

3 thoughts on “iiyama G-Master Black Hawk G2530HSU-B1 62,23 cm (24,5 Zoll) Gaming Monitor (VGA, HDMI, DisplayPort, USB 2.0, 1ms Reaktionszeit, FreeSync) Schwarz

  1. Franklyn Gosh
    16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Beste Monitor Preisleistung Anforderung wird übertroffen, 25. November 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: iiyama G-Master Black Hawk G2530HSU-B1 62,23 cm (24,5 Zoll) Gaming Monitor (VGA, HDMI, DisplayPort, USB 2.0, 1ms Reaktionszeit, FreeSync) Schwarz (Personal Computers)
    Trotz einiger negativer Erfahrungen von Käufern die sich aber auf Defekte bezogen haben bin ich das Risiko eingegangen und
    lies die schlechte Erfahrung unbeachtet. Ich Bereue diese Entscheidung nicht es ist ein absolut klasse Monitor dem absolut nichts nachsteht. Sowohl für Gamer als auch für Grafiker eignet sich dieses Gerät sehr gut. Es gibt sicherlich bessere und Teurere Produkte mit minimalem Unterschied doch dieser Montitor ist definitiv überdurchschnittlich gut.

    Bin begeistert von der Verarbeitung da können Sich viele bekannte Marken eine Scheibe abschneiden.
    Das Bild ist Ultra stark die Farben sind super die Reaktionszeit genial. Tolles Gerät

  2. Amazon Customer
    20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Für Gamer eine gute Wahl, für Bildbearbeitung weniger, OSD-Navigation hakelig, 9. Oktober 2016
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Vorausschicken möchte ich, dass meine Tätigkeit am Computer neben den Office-Anwendungen vor allem in der Bildbearbeitung z.B. mit Lightroom besteht. Ein „Gamer-Monitor“ mit TN-Panel ist dafür eigentlich nicht besonders geeignet. Das war mir zum Zeitpunkt des Kaufs aber nicht klar, zumal die natürliche Farbwiedergabe des IIYAMA G-Master GB2888UHSU-B1 etwa von Computer-Bild sehr gelobt wurde.

    Der Monitor zeigt generell ein wirklich sehr scharfes und helles Bild. Im normalen Abstand von 40 oder 50 cm lassen sich keine einzelnen Pixel mehr erkennen. Die Bildfläche ist mit 28“ schon so groß, dass man in dieser Schreibtisch-Entfernung bereits den Kopf bewegt um in die Ecken zu blicken. Der Monitor kann über den HDMI 2.0-Anschluss oder Displayport 3840 x 2160 Pixel mit einer Frequenz von 60 Hz wiedergeben. Vielleicht ist für den einen oder anderen interessant, dass im Falle der Computer „kann“ nur HDMI 1.4 (wie das beim von mir verwendeten Laptop Toshiba Sattelite P50t-B-10t der Fall ist) auf Seiten des Computers bei dieser Auflösung lediglich 30 Hz erreicht werden, auch am HDMI 2.0 -Anschluss des Monitors. Es ist aber nicht so, dass das Bild dadurch „flimmert“, wie es früher bei den Röhrenmonitoren bei niedrigen Frequenzen der Fall war. Auch konnte ich keine erschwerte Mauskontrolle oder anderes Ruckeln etwa beim Verschieben von Fenstern feststellen, wie es zum Teil für diese 30 Hz beschrieben wird. 4K-Filme laufen ebenfalls absolut flüssig, genauso wird auch Audio einwandfrei übertragen. Die 30 Hz über HDMI 1.4 wären nicht zu bemerken, würden sie nicht bei geöffnetem OSD angezeigt (29 Hz um genau zu sein). Bin aber kein Gamer (siehe oben), habe nur mit „Portal 2“ ein bisschen rumgespielt, ebenfalls keinerlei Einschränkung hierbei mit 30 Hz.
    Übrigens scheint nicht jeder Monitor mit diesen 30 Hz zurechtzukommen, das wäre also ein zu überprüfender Punkt vor einem Monitorkauf, wenn man daran ein HDMI 1.4-Gerät betreiben möchte. Im Handbuch des Iiyama ist der 30Hz-Modus jedoch genannt.

    Durch das TN-Panel und die Größe des Monitors sind die Farbabweichungen zum Rand in so deutlich, dass der Monitor für etwas ambitioniertere Bildbearbeitung nicht mehr zu empfehlen ist. Bei zunehmender Entfernung relativiert sich das, aber wer sitzt schon 2 m vom Monitor weg? Dazu kommt in diesem Zusammenhang, dass die Farbkalibrierung ab Werk nicht gut ist. Die Kalibirierung lässt sich aber über die Monitoreinstellungen korrigieren. Womit wir zum einzig wirklichen Kritikpunkt kommen: Die Touchtasten am rechten unteren Rand (also nicht sicht- nur fühlbar) sind zwar hervorgehoben, die Erfassung der Berührungen ist aber nicht sehr präzise. Spaß macht das keinen. Andererseits, so oft verstellt man ja nichts an einem Monitor, wenn dieser einmal justiert ist.
    Der mechanische Aufbau etc. entspricht dem, was man für gut 400 Euro erwarten kann.
    Mein Fazit: Für Gamer und vielleicht auch Videofans viel Monitor fürs Geld in insgesamt typisch guter IIyama-Qualität. Für Bildbearbeitung nicht wirklich geeignet, dafür sind die Farbabweichungen zu groß. Hierfür möchte ich dennoch keinen Abzug geben, denn: Für ein TN-Panel ist das “systembedingt”, und der Sichtwinkel hierfür immer noch sehr gut. Auch wird der Monitor wird mehr als deutlich als „Gamer-Monitor“ beworben. Wer sich vorher nicht richtig informiert (mea culpa) ist selber schuld. Für Bildbearbeitung gibt’s in dieser Preisklasse andere, beispielsweise den LG 27MU67 mit IPS-Display.

    Frank

  3. Kayu_Hamburg
    8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Toller Monitor, mäßiges Zubehör 🙁, 19. März 2018
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Echt genialer Monitor, wenn man es auf seine Leistung/Optik begrenzt.

    Optik
    Der Standfuß macht etwas her, optisch… ansonsten merkt der Monitor und Anwender jeden kleinen Knopfdruck und der Monitor schaukel wie auf einem Schiff 🙂 Zum glück für mich nicht weiter tragisch da ich eine 3Arm Duronic Monitorhalterung nutze. Und da schaukel es bei der Bedienung auch. Aber wer will schon ständig an den Monitoren rütteln.
    Die Kontrollleuchte ist schön dezent und in blau, kein helles grelles Leuchten was ablenkt!

    Zur Sichtausbeute:
    Tja… kann man klagen…
    2 Millimeter Gehäuserahmen klingt gut… doch da dürfen noch einmal 6 Millimeter hinzugerechnet werden. (Unter HDMI, ich hab Displayport noch nicht getestet, dazu gleich mehr)
    Somit haben wir ganze 8 Millimeter die nicht genutzt werden… bei meinem alten waren es 5mm. Das ist auf jeden Fall ein Unterschied und sollte für Multi-Monitor-Setups natürlich zu berücksichtigen, denn nur wer sie quasi aneinanderklebt, kommt auf mindestens 1,6cm Bildabstand.

    Zubehör
    So, Displayport… tja, Zubehör sehr mager. 1 Kaltgerätekabel, 1 HDMI-Kabel und 1 USB-Kabel für den integrierten Hub.

    Display:
    Ich habe den EIZO Monitortest durchlaufen lassen und muss sagen, geil!… keine Einstellungen vorgenommen und vom Kontrast sowie von den Farben, kommt das einer guten Kalibrierung nahe.
    Hinzu kommen gute Möglichkeiten zum Einstellen.
    Gamma Korrektur (ich muss sagen die ist super, hab sie gleich von 2.2 auf 2.6 gestellt, optional auch 1.8 möglich, ich mag es aber etwas dunkler)
    BLACK TUNER, na endlich, ein Monitor der es neben den Farben auch ermöglicht den Schwarzwert zu definieren. (hier ist nicht Contrast oder Brightness gemeint, die gibt’s zusätzlich.
    ECO Mode. Find ich super, gleich Eco Mode 3 eingestellt… alles andere ist viel zu Hell 😉
    Blue Light Reducer. nicht schlecht, aber wohl eher niemals in Benutzung, hier sind Zeitgesteuerte Softwarelösungen praktikabler
    User Setting. Man kann sich seine Einstellungen also auch abspeichern… (leider ist mir nicht bekannt ob man sie auch exportieren kann…)

    Fazit:
    Klare Kaufempfehlung, wenn man auf die Leistung eines Produkts guckt,
    mittlere Kaufempfehlung, falls man ein Allround-Produkt sucht, hier muss man je nach Anwendungszweck noch Zubehör kaufen. (auch das lohnt)
    Keine Kaufempfehlung, wenn man ein sehr dichtes Multi-Monitor-Setup erstellen möchte (Hier gibt es in gleichem Preissegment Monitore mit schmalerem Rand.
    Hinzu kommt, iiyama ist keine Noname-Marke, ist mir seit einigen Jahren schon in vielen Firmen untergekommen. z.t. auch in Grafikbearbeitungs-Umgebungen, wo nicht auf EIZO zugegriffen werden muss.

Comments are closed.