Asus ROG Maximus X Hero Gaming Mainboard Sockel 1151 (ATX, Intel Z370, Coffeelake, 4x DDR4-Speicher, USB 3.0, M.2 Schnittstelle)

By | February 11, 2019
Asus ROG Maximus X Hero Gaming Mainboard Sockel 1151 (ATX, Intel Z370, Coffeelake, 4x DDR4-Speicher, USB 3.0, M.2 Schnittstelle)

Unterstützte Arbeitsspeicher: DDR4-SDRAM, Arbeitsspeicher Typ: DIMM, Speicherkanäle: Dual. Prozessorfamilie: Intel, Kompatible Prozessoren: Celeron, Core i3, Core i5, Core i7, Pentium, Prozessorsockel: LGA1151. LAN-Controller: Intel I219-V. Komponente für

RAM-Speicher maximal : 64 GB
Ohne ECC : Ja
Unterstützte Arbeitsspeichergeschwindigkeit : 2133,2400,2666,2800,3000,3200,3300,3333,3400,3466,3600,3733,3866,4000,4133 MHz
Unterstützte Arbeitsspeicher : DDR4-SDRAM
Speicherkanä

  • LGA1151-Sockel für Intel Core Desktop-Prozessoren der 8. Generation
  • Aura-Sync – jetzt mit Unterstützung für ansteuerbare Leuchtstreifen
  • Integrierter M.2-Kühler für eine konstante SSD-Performance und verbesserte Zuverlässigkeit.
  • SupremeFX und Sonic Studio III – optimaler Hi-Fi-Klang
  • Intel Gigabit-Netzwerk, LANGuard, Dual M.2 sowie USB 3.1 Gen 2 Typ-A und Typ-C-Schnittstellen
  • Lieferumfang: Asus ROG Maximus X Hero Gaming Mainboard Sockel 1151

Asus ROG Maximus X Hero Gaming Mainboard Sockel 1151 (ATX, Intel Z370, Coffeelake, 4x DDR4-Speicher, USB 3.0, M.2 Schnittstelle) mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 245,22

Angebotspreis: EUR 244,95

3 thoughts on “Asus ROG Maximus X Hero Gaming Mainboard Sockel 1151 (ATX, Intel Z370, Coffeelake, 4x DDR4-Speicher, USB 3.0, M.2 Schnittstelle)

  1. Anonymous
    14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Umfangsreich ausgestattes Board mit interessanten Details, 3. März 2018
    Von 
    bkpt

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Asus ROG Maximus X Hero Gaming Mainboard Sockel 1151 (ATX, Intel Z370, Coffeelake, 4x DDR4-Speicher, USB 3.0, M.2 Schnittstelle) (Zubehör)
    Ideal für Overclocker und Gamer.

    Der Lieferumfang steht zwar in der Produktbeschreibung lässt aber einige Details aus:
    – 4x Sata-Kabel, davon 2x 90° auf gerade und 2x gerade auf gerade. Farbe ist schwarz
    – 2x Schrauben & 2x Abstandshalter für M.2 + 2x Schraben/Abstandshalter für optionale 3D gedruckte Abdeckungen
    – zweifach SLI-Brücke (als PCB, also nicht flexibel)
    – Einbautool für LGA1151 (verhindert schiefes einsetzen oder auf den Sockel fallen lassen der CPU)
    – Haltewinkel für einen kleinen Lüfter
    – Q-Connector (für die ganzen Frontanschlüsse wie Reset etc)
    – Verlängerungskabel für die 4-Pin RGB Header (1x addressable & 1x normal VRGB)
    – Getränkeuntersetzer aus Pappe (warum auch immer)
    – Sticker, jede Menge davon
    – Treiber-CD & Bedienungsanleitung
    Auf der Asus Webseite wird noch eine Lüftererweiterungskarte aufgeführt. Diese war bei mir nicht dabei und wird auch nicht in der Bedienungsanleitung aufgeführt. Die Bedienungsanleitung liegt übrigens nur auf Englisch bei was vielleicht nicht jedermanns Sache ist. Eine deutsche Version ist im Netz verfügbar enthält allerdings einige Fehler und Fehlübersetzungen.

    Die vollen technischen Daten und Details sollte man sich auf der Hersteller-Webseite anschauen. Einige Sachen stehen aber nur in der Bedienungsanleitung bzw. werden gar nicht erklärt:
    Von den 6 Sata-Ports fallen 3 weg sobald beide M.2 Slots belegt sind (1, sowie 5+6 fallen weg).
    Die Aura Beleuchtung im ausgeschalteten Zustand sowie die CMOS LEDs können übers BIOS abgeschaltet werden.
    Alle USB-Ports können seperat an- und abgeschaltet werden.
    Es gibt nur einen 20-Pin USB 3.1 Port dafür aber auch einen USB 3.1 Gen 2 sowie zwei USB 2.0 Ports.

    Ansonsten stimmt alles. Der Sound ist wirklich gut, sehr klar mit guter Verstärkung.
    Header für zusätzliche Lüfter und RGB/VRGB sind gut positioniert. Die Q-Code Anzeige ist praktisch falls mal irgendwas kaput geht, man erspart sich langes rumrätseln. Gibt sogar eine extra LED/Taster für den Arbeitsspeicher als “MemOk!”. XMP lies sich einfach per Klick aktivieren.
    Hübsche aber ausreichend dezente Lichteffekte die auch ohne Software funktionieren.

  2. Anonymous
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Der absolute Wahnsinn, 30. September 2018
    Von 
    Sascha N.

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Asus ROG Maximus X Hero Gaming Mainboard Sockel 1151 (ATX, Intel Z370, Coffeelake, 4x DDR4-Speicher, USB 3.0, M.2 Schnittstelle) (Zubehör)
    Die Lieferung per Hermes war zwar der Horror, aber hier geht es ja um das Produkt an sich.

    Zusammen mit meinem i7-8700K ist dieses Mainboard der absolute Wahnsinn. Die CPU hat sich damit auf 5,3 GHz hochpushen lassen und läuft stabil. Bei einem ASUS ROG STRIX 370-F GAMING war bei 4,9 GHz Schluss, und das, obwohl sogar mehr Spannung nötig war.

    Das ganze Leuchtgedöns ist bei mir irrelevant und deaktiviert, da ich ein geschlossenes Gehäuse ohne Sichtfenster nutze. Sieht dennoch ganz schick aus bei geöffnetem Gehäuse, was aber bei mir nur für extreme Overclocking-Tests geschieht.

    Das Zubehör ist auch wirklich sehr üppig. Was auch sehr zu betonen ist, dass man endlich kein Slotblech mehr benötigt, da dieses bereits mit dem Mainbiard verbaut ist.

    Das BIOS ist ein Traum für jeden Overclocker. Es bietet alle nötigen Einstellungen, die man dafür benötigt.
    Über den Onboard-Soundchip kann ich nichts sagen, da ich eine separate Soundkarte nutze.

    Fazit:
    Für das Geld bekommt man ein High-End-Mainboard für OC-Enthusiasten geliefert.
    Für alle, die mit OC nichts am Hut haben ist es natürlich nicht so interessant und da genügt auch das zuvor erwähnte ASUS ROG STRIX Z370-F GAMING. Wobei auch dort leichte Übertaktungsmöglichkeiten vorhanden sind.
    Das RAID 0 mit 2 EVO970 500 GB Platten ist die Wucht und das Board stemmt das perfekt. 1 Sekunde dauert der Bootvorgang von Windows. Dazu muss aber vermerkt werden, dass man hier im BIOS dringend die PCIe x4 Option manuell einstellen muss, da es sonst “nur” mit x2 arbeitet.

  3. Anonymous
    7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Bis auf den Preis (bei sämtlichen Boards dieser Generation) nichts zu meckern., 23. Februar 2018
    Von 
    Sascha

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Asus ROG Maximus X Hero Gaming Mainboard Sockel 1151 (ATX, Intel Z370, Coffeelake, 4x DDR4-Speicher, USB 3.0, M.2 Schnittstelle) (Zubehör)
    Das Maximus Hero X bringt jede Menge Ausstattung mit und verfügt über ein übersichtliches und leicht handzuhabendes BIOS.
    Der Soundchip kann sich sehen lassen, und so lange man keine hochohmigen 400€+ Kopfhörer hat, kann man sich eine Soundkarte mittlerweile sparen.

    Dank der guten Spannungsversorgung und der Phasenanbindung sind sehr gute OC Ergebnisse möglich, im gegensatz zu weniger Taktfreudigen Modellen wie man sie bei MSI findet.

    Es bringt zudem noch etliche Lüfteranschlüsse mit, sowie eigene Anschlüsse für eine Wasserkühlung.

    Wer viel Wert auf gute und stabile OC Ergebnisse legt, aber kein Geld für ein Apex ausgeben will, ist hier genau richtig.
    Ansonsten macht man auch mit dem nächst kleineren Modellen, wie dem ROG Strix-F nichts verkehrt.

Comments are closed.