Asus E200HA-FD0042TS 29,4 cm (11,6 Zoll) Notebook (Intel Atom x5-Z8350, 2GB RAM, 32GB eMMC, Intel HD Graphics, Win 10) blau

By | January 23, 2018
Asus E200HA-FD0042TS 29,4 cm (11,6 Zoll) Notebook (Intel Atom x5-Z8350, 2GB RAM, 32GB eMMC, Intel HD Graphics, Win 10) blau

ASUS Vivobook E200HA-FD0042TS – Atom x5 Z8350 1,44 GHz – Win 10 Home 64-Bit – 2GB RAM – 32GB eMMC – 29,5 cm (11.6″) 1366 x 768 (HD) – HD Graphics – Wi-Fi, Bluetooth – dunkelblau (90NL0072-M02740)

  • Prozessor: Intel Atom x5-Z8350 (1,4 GHz bis zu 1,92 GHz, 2MB Cache)
  • Besonderheiten: 11,6 Zoll Display, 2GB Arbeitsspeicher, 32GB eMMC Festplatte
  • Akku: bis zu 6 Stunden Akkulaufzeit
  • Lieferumfang: ASUS E200HA-FD0042TS 29,4 cm (11,6 Zoll) Notebook blau, Card Reader, 1x Micro HDMI, 1x USB 3.0, 1x USB 2.0, Kopfhörer / Mikrofon

Asus E200HA-FD0042TS 29,4 cm (11,6 Zoll) Notebook (Intel Atom x5-Z8350, 2GB RAM, 32GB eMMC, Intel HD Graphics, Win 10) blau mit Rabatt auf Amazon.de

Angebotspreis:

3 thoughts on “Asus E200HA-FD0042TS 29,4 cm (11,6 Zoll) Notebook (Intel Atom x5-Z8350, 2GB RAM, 32GB eMMC, Intel HD Graphics, Win 10) blau

  1. Konstantin Lange
    16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    das beste günstigste Studentennotebook, 11. Oktober 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Ich habe ein sehr preiswertes Notebook für die Universität gesucht, damit ich Dinge wie Microsoft Office, Youtube, Netflix und im Netz surfen machen kann.

    Und für genau solche Zwecke ist es optimal.

    Pro:
    – leichtes Gewicht ca. 1 Kg (Wow!)
    – schöne Farbe
    – zeitloses Design
    – sehr, sehr gute Tastatur (perfekt für alle, die mal längere Texte schreiben müssen, die Tastatur fühlt sich richtig hochwertig an!)
    – der Preis
    – kompakte gute Größe (nicht zu klein und auch nicht zu groß)

    Contra:
    – Geschwindigkeit: alles dauert ein Tick länger als man es sonst kennt, aber das ist bei den Anwendungen die ich oben genannt habe kaum der Rede wert. Allerdings und das ist sehr nervenaufreibend benötigt Windows Update eine halbe Ewigkeit.
    Da tue ich den Laptop dann immer zur Seite und beschäfte mich in der Zwischenzeit mit anderen Dingen.
    Da Windows Updates zum Glück nur zu Beginn gemacht werden müssen und danach eher weniger vorkommen, ist es halt nur zu Beginn etwas nervig.

    – Auflösung und Tonqualität: Die Auflösung ist ja schon vor Kauf bekannt, aber Full HD wäre natürlich trotzdem nett gewesen.
    Die Tonqualität ist in Ordnung für Netflix, Filme etc, aber Musik hören macht auf Dauer aufgrund des fehlendes Basses wenig Spaß.

    Insgesamt ein super Notebook für Studenten, die keine anspruchsvollen Anwendungen nutzen.

    PS: Ich habe jetzt Office, Avast Antivirus, Addblock und Google Chrome installiert und es verbleiben knapp 5 GB Speicher.
    Eine Person hatte in seiner 2-3 Sterne Bewertung angegeben, dass nach Installation solcher ähnlichen Programme nur noch 1 GB übrig gewesen sein sollten.
    Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Sir Toby
    33 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    70 Euro Mehrpreis und viel Ärger, 20. August 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Ich bin nicht so sehr der Tablet-Typ, ich bevorzuge ein Gerät mit echter Tastatur. Richtig mobil sollte es trotzdem sein, denn mein bisheriges 15-Zoll-Notebook war einfach zu groß und zu schwer, um es überall mit hin zu nehmen. Da sind 11,6 Zoll gerade das richtige Maß, nicht viel größer als ein 10-Zoll-Tablet. Außerdem soll „ASUS“ draufstehen, weil ich mit ASUS-Hardware bisher nur sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Leistungsmäßig beschränken sich meine mobilen Anwendungen auf Internet, Text, Tabellen, Bilder präsentieren und gelegentlich Bilder bearbeiten. Dazu sollte die Leistung des Gerätes ausreichen. Für alles andere habe ich zu Hause einen richtig guten Gaming PC.

    Allerdings habe ich mich nicht für die Basisversion mit Intel Atom CPU entschieden, sondern für die 70 Euro teurere Ausführung mit Intel Celeron CPU. Und die hat noch ein paar mehr Besonderheiten zu bieten, die nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind:

    • 4GB RAM anstatt 2GB RAM
    • Intel HD Graphics 500 anstatt Intel HD Graphics 400
    • 2x USB 3.0 anstatt nur 1x USB 3.0 und 1x USB 2.0
    • Normaler HDMI Ausgang anstatt Micro HDMI
    • Runde Standardladebuchse anstatt eckige ASUS-Ladebuchse

    Außerdem noch rutschfeste Gummifüße, aber das ist wohl eher nebensächlich.
    Das Gerät kommt gut und sicher verpackt in einem schlichten Karton. Es sind nur das Gerät in einer Vlies-Folie, ein Ladegerät und Garantieunterlagen enthalten. Beim Auspacken der erste Aha-Effekt: Nanu? Blaumetallic? Ich hab doch Grau bestellt? Nun ja, Ansichtssache. Für mich sieht es blaumetallic aus. Es wirkt schwer für seine Größe. Ein Test auf der Küchenwaage ergibt mit 995g jedoch fast genau das angegebene Gewicht. Die Abmessungen des Gerätes sind mit 300mm x 200mm nur sehr ungenau angegeben, so dass ich eine zu große Hülle für das Gerät bestellt habe. Die tatsächlichen Abmessungen betragen 286mm x 194mm.

    Beim ersten Anschalten passiert nichts, der Akku ist im Lieferzustand absolut leer. Erst nach Anschluss des Ladegerätes lässt sich das Gerät starten. Die Ersteinrichtung verläuft Windows 10-typisch, eine Verbindung zum Microsoft Konto hat sich jedoch nicht herstellen lassen und ist auf eine Fehlermeldung gelaufen.

    Noch bevor der Desktop zum ersten Mal angezeigt wird, verblüfft das Gerät mit einer weiteren Fehlermeldung: Computer zum Reparieren von Laufwerksfehlern neu starten! Nach dem Neustart findet tatsächlich eine Laufwerksreparatur statt. Über das Ausmaß wird jedoch kein Bericht gegeben.

    Nachdem das Gerät arbeitsbereit ist, verlangt die persönliche Einrichtung nach Sparsamkeit. Von den 29GB Festplattenkapazität stehen nur noch rund 9GB zur Verfügung. Das verändert sich noch rapide, wenn Windows-Update rücksichtslos diese verbleibenden 9GB füllt. Wenn Windows und MS Office mit Updates fertig sind, bleiben genau 4,39GB für den Benutzer übrig. Und da sind noch nicht mal eigene Programme installiert. Angesichts dessen, dass OneDrive und Dropbox beide nur auf Laufwerk C zugreifen und meine eingelegte 128GB MicroSD Card als Speicherort ablehnen, ist das praktisch nichts.

    Selbst wenn man den größten Teil der unnützen vorinstallierten Software deinstalliert, bringt das kaum mehr als knapp 300MB Freiraum. Das ist für mich zu wenig, denn selbst wenn man seine Daten auf einer Cloud speichert, so braucht man doch etwas Festplattenspeicher, um zumindest auf die nötigsten Daten offline zugreifen zu können.

    Also habe ich mit Bedauern beschlossen, den PC zurückzusenden. Zu diesem Zweck wollte ich Windows 10 zurücksetzen und wieder in den Auslieferungszustand versetzen. Aber auch das geht nicht ohne Probleme, denn die Wiederherstellungsfunktion verlangt rund 6,9GB freien Festplattenspeicher auf Laufwerk C. Da Windows und Office inclusive ihrer Updates aber nur noch 4,39GB Restkapazität zur Verfügung stellen, kann die Rücksetzungsfunktion nicht ausgeführt werden und bricht mit einer Fehlermeldung ab.

    Die installierten Komponenten lassen sich aber nicht einfach löschen oder auf die eingelegte MicroSD Card verschieben. Auch die Deinstallation aller nutzlosen Software bringt nicht genug Kapazität. So bleibt nur, alle installierten Updates eins nach dem anderen von Hand wieder zu deinstallieren. Das ist extrem zeitaufwendig und erfordert viel Handarbeit.

    Nachdem endlich die erforderlichen 6,9GB Festplattenkapazität frei sind, wird die Rücksetzung erneut gestartet. Sie bricht nach etwa 2 Stunden bei 75% mit einer Fehlermeldung ab: Rücksetzung nicht erfolgreich. Es konnten nicht alle Dateien zurückgesetzt werden…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. König
    32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Klein aber fein, 24. August 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Erstmal eine Zusammenfassung :

    Der Laptop ist kleiner als erwartet, 29,4cm klingen groß , ausgepackt jedoch genau wie ich ihn haben wollte.
    Die Batterie hält wie in den Testberichten geschrieben unglaublich lange, ich hatte noch kein gerät, welches so lange ohne das Netzteil ausgekommen ist , bei gleicher Anwendung.
    Vom Gewicht her perfekt zB. für sie im Haushalt, er fühlt sich sehr leicht und handlich an und passt farblich überall hinein.
    Vom Umfang der Funktionen bzw Anschlüssen ist er dem Preis entsprechend gut/mager ausgestattet, dies sollte vor dem Kauf gut bedacht werden.
    Wer mehr braucht muss eben auch mehr zahlen so einfach ist das.

    Zusammenfassung :

    Pro :

    -Preis
    -Akku
    -Gewicht
    -Gringe Größe
    -Optik
    -Leistung (Internet/Shoppen/Tabellen/kleine Arbeiten)
    -Bedienung

    Contra:
    -Manchmal kommt der Prozessor einfach nicht richtig in fahrt
    -Die Größe ist nicht jedermanns Sache
    -Es dürfte gegen Aufpreis ruhig 6 bzw 8 GB RAM und ein schnellerer Prozessor bei dem Modell angeboten werden.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Comments are closed.