Arctic Freezer A32, CPU-Kühler mit 120 mm Lüfter für AMD Sockel, Deutsche Lüftersteuerung mit PWM PST

By | August 9, 2018
Arctic Freezer A32, CPU-Kühler mit 120 mm Lüfter für AMD Sockel, Deutsche Lüftersteuerung mit PWM PST

KÜ AMD ARCTIC Freezer A32 AM3+/AM3/AM2+/AM2/FM2/FM2+/FM1

  • DER NEUE PREIS-LEISTUNGS-CHAMPION: Dank der Kühlleistung von 320 Watt ist er das perfekte Gadget für PC-Enthusiasten auf der Suche nach einer günstigen CPU-Kühlung.
  • VERBESSERTE KÜHLLEISTUNG: Trotz des geringeren Gewichts und der kleineren Größe konnten wir durch einen vollautomatischen Produktionsprozess nicht nur die Qualität des Produkts, sondern auch die Kühlleistung verbessern.
  • VERBESSERTES LAGER: Durch eine neue in Deutschland entwickelte Kombination aus einer speziellen Legierung und einem Schmierstoff wird die Reibung im Lager verringert und so eine höhere Effizienz erreicht. Auf diese Weise kommt es zu einer geringeren Wärme- und Geräuschentwicklung und Enthusiasten können sich über eine längere Lebensdauer des Kühlers freuen.
  • OPTIMALE KOMPATIBILITÄT: Die kleinere Stellfläche des Freezer A32 verhindert eine Kollision mit dem RAM, selbst unter Einsatz von zwei Lüftern.
  • LÜFTSTEUERUNG MADE IN GERMANY: Der ARCTIC F12-Lüfter ist bekannt für einen guten Luftstrom bei einem angenehmen Geräuschniveau, das auch bei maximaler CPU-Last nicht zu hoch wird. Eine tolle Verbesserung ist bei Motor und Regler zu erkennen. Unsere deutschen Ingenieure haben den Lüfter so weiterentwickelt, dass er mit geringerer Geschwindigkeit arbeitet, wenn die Leistung nicht benötigt wird. Viele Mainboards bieten keine PWM-Signale unter 40 % und machen so den Kühler unnötig laut – nicht so der Freezer A32. Der semi passive Kühler bietet so eine optimale Leistung bei geringer Geräuschentwicklung.

Arctic Freezer A32, CPU-Kühler mit 120 mm Lüfter für AMD Sockel, Deutsche Lüftersteuerung mit PWM PST mit Rabatt auf Amazon.de

Preis: EUR 19,75

Angebotspreis: EUR 37,80

3 thoughts on “Arctic Freezer A32, CPU-Kühler mit 120 mm Lüfter für AMD Sockel, Deutsche Lüftersteuerung mit PWM PST

  1. Ben
    16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Guter Lüfter für wenig Geld, 9. Juni 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Den letzten Arctic-Kühler, den ich verwendet habe, war der Arctic Freezer 7 ca. im Jahre 2010, welcher damals schon verdammt gut war. Seitdem habe ich ausschließlich BeQuiet Komponenten verwendet. Nachdem ich jetzt von Intel auf AMD gewechselt bin, dachte ich mir dass ich auch beim Kühler wieder auf Altbewährtes zurückgreife 🙂
    Ich kühle damit meinen Ryzen 1600@3.8 GHz (ohne Änderung der Spannung). Bei den normalen nachmittaglichen Frühlingstemperaturen liegt die Temperatur im Idle zwischen 35-40 Grad, also ein BISSCHEN besser als der Boxed Wraith Spire Kühler von AMD. Vorteil ist hier dass der Arctic-Lüfter in diesem Zustand komplett anhält, also auch keine Geräusche entwickelt. Bei ca. 27% PWM Signal springt der Lüfter an und verrichtet seine Arbeit super leise. Im normalen Betrieb ist der Lüfter, auch wenn er mit 700 Umdrehungen läuft, nicht hörbar (mein BeQuiet Netzteil ist “lauter”). Unter 100% Auslastung (prime95) hält er meine CPU nach 30 Minuten noch auf 66 Grad. Der boxed Wraith Spire von AMD kratze da schon an der 90er Marke – macht also ganze 24 Grad Unterschied. Lautlos ist der Lüfter dann natürlich nicht mehr, aber auch nicht laut (subjektiv gefühlt ist er dann ca. so laut mein vorheriger Silent Rock 2). Leiser als der boxed AMD Kühler ist er definitiv und das Geräusch ist auch angenehmer, man hört nur den Luftzug und nicht den Lüfter selbst. Das Ding leistet seine Arbeit hervorragend, für unter 25 Euro ist es absolutes Schnäppchen und in keiner Hinsicht lauter als mein vorheriger Silent Rock, welcher damals das doppelte gekostet hatte. Absolute Kaufempfehlung meinerseits.
    Es werden übrigens zwei weitere Klammern und ein PWM Y-Kabel mitgeliefert, damit man einen zweiten Lüfter an der Rückseite des Kühlkörpers befestigen kann. Somit sehe ich auch keinen Grund den Arctic Freezer 33 Pro für den doppelten Preis zu kaufen. Erstmal hiermit probieren und ggf. nachträglich einen zweiten Lüfter seiner Wahl verwenden. Dieses Vorgehen von Arctic finde ich absolut klasse, weil man nicht zwangsweise an die Firma gebunden ist.
    Nachtrag: Die Montage ist bei AM4 sehr einfach. Die auf dem Mainboard vorhandene Backplate kann verwendet werden. Einfach die mitgelieferte Arctic MX-4 Wärmeleitpaste auftragen, zwei Brücken mit jeweils einer Schraube am Kühlkörper befestigen, die vier Schrauben in die vorhandene Backplate drehen -> fertig.
  2. Sándor de Lacroix
    10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ich wuerde auch 6 Sterne geben, 4. Februar 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Arctic Freezer A32, CPU-Kühler mit 120 mm Lüfter für AMD Sockel, Deutsche Lüftersteuerung mit PWM PST (Personal Computers)
    Vor kurzem hatte ich ein 970 PRO GAMING/AURA als Ersatz-Mainboard fuer meinen 8350 FX erworben. Natuerlich hatte der bisherige Kuehler, der auf dem vorherigen Asus noch gepasst hatte, nun einen Konflikt mit den RAM-Riegeln. 🙂 Die Liste der kompatiblen Kuehler die mir ASUS geschickt hatte, war leider auch nicht aussagekraeftig, da diese zwar kompatible Kuehler beinhaltete, aber das Speicherplatz-Problem nicht loesen konnte.

    2 Kuehlerversuche spaeter, bin ich dann auf den ARCTIC FREEZER A32 gestoßen. Er passt perfekt, der Einbau war sehr leicht, die Backplate hatte ich noch von einem anderen Arctic Freezer vorraetig, ein durchbiegen des Boards, wie es hier teils genannt wurde, kann ich nicht bestaetigen. Alles Bestens.

    Beim vorherigen kleineren Luefter, der beim Zocken auch sein Werk vollbrachte, gibg beim Rendern mit Premiere die Temperatur durch die Decke, heisst 2 Min rendern, Temperatur 88 – 90 Grad, … klack … Notausschaltung.

    Anbei seht ihr Fotos, des eingebauten neuen Luefters, knapp aber passt wunderbar, auch bei hoeheren RAM-Riegeln und beim Rendern also 100% Last auf allen Kernen, und auch hoeherer Takt (4333 statt 4000Mhz) stabile 42 Grad. Ohne Zuschaltung zusaetzlicher Gehaeuseluefter.

    Auch die Laufgeraeusche des Luefters sind in meinem ungedaemmten Billig-Case kaum hoerbar und keinesfalls stoerend, mit den Leistungen und zu dem Preis, einfach Top.

  3. Fortifex Bonarr
    7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Arctic Freezer A32 mit einem AMD 6300, 16. Januar 2016
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Arctic Freezer A32, CPU-Kühler mit 120 mm Lüfter für AMD Sockel, Deutsche Lüftersteuerung mit PWM PST (Personal Computers)
    Ich besaß seit über 2 Jahren den Boxed-Kühler des AMD FX 6300. Meine Komponenten sind verbaut in einem Silence Gehäuse, dem Aerocool DS 200. Dem CPU steht eine gtx 760 und 8 GB RAM zur Verfügung.

    Die Temperatur des Prozessors stieg beim Spielen von Far Cry 4 bis auf ca 60°C. Dementsprechend drehte auch der Boxed-Kühler auf. Nach dem heutigen Einbau des A32 stieg die Temperatur des Prozessors bei Far Cry 4 auf maximal 38°C.
    Dies ist ein Temperaturunterschied von ca. 36% und entspricht 22°C!

    Der Kühler Verdeckt auch keine RAM Bänke oder die kühler des Chipsatzes auf dem Board. Ganz wichtig ist die Tatsache das ich den A32 so einbauen konnte das er die Luft nach hinten aus dem Gehäuse heraus bläst. Sonst ging dies meistens nur nach oben oder unten.

    Dazu ist er noch leise und ist leicht zu montieren. Made in Germany eben.

    Klare Kaufempfehlung!

Comments are closed.